Chöblete, Neuenkirch

Das lange Warten hatte endlich ein Ende und die Vorfasnacht startete für uns an der Chöblete in Neuenkirch. Seit langem landete wieder etwas Farbe in unseren Gesichtern und der Einfränklertisch wurde unter der Leitung von Buddy Roger Wicki wieder in Betrieb genommen.

Unter dem neuen Motto «Marsianer» machten wir uns anschliessend mit dem Posti auf den Weg an das Fest. In Neuenkirch angekommen, versammelten wir uns in der Halle und warteten gespannt auf den Guggencontest bei welchem die Auftrittszeiten ausgelost wurden. Unser Tampi Adi konnte sich bei einer Runde Darts unter erschwerten Bedingungen beweisen, was mehr oder weniger gut gelang. Da ist sicherlich noch etwas Steigerungspotential vorhanden. Schlussendlichen konnten wir uns die Spielzeit 22:30 Uhr auf der Aussenbühne ergattern.

In der Zwischenzeit bis zum Auftritt zog es den ein oder anderen Schränzer in die Kafistube, wo die Meute von Erika Arnold richtig eingeheizt wurde. Wohl der grösste Fan und Verehrer von Erika Arnold ist unsere Tampi Adi, welche wie bereits im Vorjahr die Chance zu einem Duett nutzte und richtig Stimmung machte.

Nun war es bereits Zeit die Instrumente hervorzuholen und sich für den ersten Auftritt in der neuen Fasnachtssaisons zu versammeln. Pünktlich konnten wir unseren Auftritt starten und vor tosendem Publikum spielen. Anschliessend versumpfen wir in den Barzelten und liessen uns durch den Abend treiben. Es wurde viel getrunken und getanzt. Das Fest wurde in vollen Zügen genossen und ausgekostet bevor es um 03:00 Uhr wieder zurück nach Wolhusen ging.

Ein sehr lustiger Abend neigte sich dem Ende. Die Schränzerboyband kann nur Gutes über die Chöblete sagen. Super Fete, geile Leute und schöne Dekoration. Vielen Dank für die Einladung! Nun erholen wir Schränzer uns eine paar Tage, bevor es am Freitag mit dem Fasi-Pub in Wolhusen weitergeht.

Eure Wolhuser Schränzer


Die Fotos findet ihr hier.